Rentenversicherungsnummer herausfinden

Abstraktes Hintergrundbild

Hier findet man seine Rentenversicherungsnummer.

Die Rentenversicherungsnummer findet man in seinem Sozialversicherungsausweis, in . Sie besteht aus elf Ziffern und einem Buchstaben und enthält unter anderem Dein Geburtsdatum.

Die Nummer, die sich lebenslang nie ändert, bescheinigt die Zugehörigkeit zur Rentenversicherung. Wer vor 2005 geboren wurde, hat seine Rentenversicherungsnummer mit der Aufnahme seiner ersten Arbeit bekommen.

Seit 2005 ehalten BürgerInnen automatisch bei der Geburt eine Rentenversicherungsnummer.

Die Rentenversicherungsnummer anfordern

Die Rentenversicherungsnummer kann bei Bedarf direkt bei der deutschen Rentenversicherung oder auch bei der Krankenversicherung anfgefragt werden.

Wofür wird die Rentenversicherungsnummer benötigt?

Jede Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung setzt eine Angabe der Rentenversicherungsnummer voraus, damit ArbeitgeberInnen eine Anmeldung bei den Trägern der Sozialversicherungen durchführen kann.

Auch bei vielen weiteren Vorgängen, die im Zusammenhang mit der Sozialversicherung oder der Deutschen Rentenversicherung stehen, benötigt man die Rentenversicherungsnummer. Beispielsweise, wenn man sich arbeitslos melden muss, oder bei der Beantragung von Altersteilzeit. Für Erwerbsminderungsrente oder Hinterbliebenenrente benötigt man ebenfalls die Versicherungsnummer.